Der original Zeppelin NT kommt ins Rheinland

Der Zeppelin NT, das größte Passagierluftschiff der Welt, kommt ins Rheinland. Sein Heimatstandort ist normalerweise Friedrichshafen am Bodensee. Doch vom 28. bis 30. September 2018 wird er in Bonn-Hangelar stationiert sein und von dort aus zu exklusiven Rundflügen nach Köln sowie in die Bonner Region und das Siebengebirge starten.

Auf den beiden Sonderrouten "Kölner Dom" und "Bonn-Siebengebirge" schwebt der Zeppelin NT in gerade mal 300 Metern Flughöhe über die vielen Highlights der Region. Seine großen Panoramafenster bieten den Passagieren einen einzigartigen Ausblick auf die wunderschöne Landschaft und all die beeindruckenden Sehenswürdigkeiten.

Die Flugroute "Kölner Dom" führt über die malerische Siegmündung und das sehenswerte Villenviertel im Stadtteil Köln Hahnwald weiter nach Rodenkirchen. Vorbei an den Ortsteilen Marienburg und Bayenthal kreuzt das Luftschiff den Rhein zur Deutzer Brücke hin mit der anliegenden Lanxess Arena. In direkter Sichtweite liegt die Kölner Messe und der Tanzbrunnen mit den benachbarten Rheinterrassen. Weiter geht es über die Hohenzollernbrücke zur Kölner Philharmonie und dem Musical Dome bevor der Zeppelin das Herzstück und imposante Wahrzeichen der Stadt erreicht: den Kölner Dom. Am daran angrenzenden Hauptbahnhof führt der Flug weiter bis zum Gelände des Mediaparks, anschließend über das südlich gelegene Areal der Chemiewerke Wesseling und dann wieder zurück nach Bonn-Hangelar.

Auf der Flugroute "Bonn-Siebengebirge" wird der Stadtteil Beuel überflogen, dann geht es über den Rhein an der Bonner Innenstadt und dem Post-Tower vorbei, weiter zum ersten Höhepunkt des Rundflugs, dem ehemaligen Regierungsviertel mit Kanzleramt, Bundestag (heute: World Conference Center Bonn) und die angrenzende Villa Hammerschmidt. Über den Campus der UN führt die Route weiter entlang der grünen Uferlandschaft rund um den Auensee und die Rheinaue. Anschließend geht es über Bad Godesberg zur beeidruckenden Kulisse des Siebengebirges mit dem Drachenfels, dem Aussichtsgipfel Petersberg und über Königswinter und Ramersdorf zurück nach Bonn-Hangelar.

Alle Informationen rund um diese Sonderflüge gibt es auf der Website der Deutschen Zeppelin-Reederei: www.zeppelinflug.de Die Zeppelin-Flüge sind ganz einfach online und telefonisch buchbar und erfreuen sich auch als besonderes Geschenk oder Firmenevent-Highlight großer Beliebtheit.

Pressemitteilung der Deutsche Zeppelin-Reederei GmbH